Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Grenzüberschreitend leben und arbeiten | 3.Arbeiten im Ausland - Leben in Baden-Württemberg | 3.1. Wohnen in Frankreich | Checkliste

Checkliste

Diese Liste führt die wichtigsten Punkte auf, die bei einem grenzüberschreitenden Umzug auf Sie zukommen können.

Vor dem Umzug

O     Umzug organisieren (z.B. Termin festlegen, Umzugsunternehmen beauftragen, Umzugshelfer organisieren, Parkfläche reservieren)
Schweizer Staatsangehörige müssen einen entsprechenden Antrag auf Zollbefreiung für ihr Übersiedlungsgut stellen.

O     laufenden Mietvertrag fristgerecht kündigen, Rückzahlung der Mietkaution regeln und einen Termin für die Wohnungsübergabe vereinbaren (eventuell Übergabeprotokoll erstellen und alte Zählerstände festhalten)

O     bei der Stadt oder der Gemeinde den bisherigen Wohnsitz abmelden

O     Adressänderung und Umzugsdatum dem Finanzamt mitteilen

O     Kinder in der Kindertageseinrichtung/Schule abmelden

O     Umzug den zuständigen Stellen für Familienleistungen mitteilen

O     gegebenenfalls Krankenversicherung abmelden

O     gegebenenfalls Versicherungen kündigen (z.B. Hausratsversicherung)

O     bei Arbeitslosigkeit: Umzug der zuständigen Stelle mitteilen (Agentur für Arbeit, Pôle Emploi, regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV), kantonale Behörde)

O     als Rentner oder Rentnerin: Umzug der Rentenversicherung mitteilen
Achtung: Wenn Sie eine Rente beziehen, kann sich ein Umzug auf Ihre Rentenhöhe auswirken.

O     gegebenenfalls Ihr Konto auflösen

O     Gas, Strom, Wasser oder Fernwärme abmelden

O     Fahrzeug abmelden

O     Telefon, Fernseher beziehungsweise Kabelanschluss abmelden

O     gegebenenfalls Hund abmelden

O     Nachsendeauftrag für die Post beantragen

O     Abonnements kündigen oder Adressänderung mitteilen

Nach dem Umzug

O    Zählerstände in der neuen Wohnung ablesen (im Zuge der Wohnungsübernahme)

O    Übergabeprotokoll erstellen, in dem Sie aufgetretene Schäden am Umzugsgut festhalten

O    bei Ihrer neuen Wohngemeinde anmelden

O   gegebenenfalls bei der zuständigen Ausländerbehörde melden

O    bei Unternehmensgründung: Gewerbe anmelden beziehungsweise sich beim Finanzamt melden

O    Fahrzeug anmelden

O    Konto eröffnen

O    bei verschiedenen Versorgungsunternehmen anmelden (Gas, Strom, Fernwärme und Wasser)

O     Telefon, Fernsehen, Kabel anmelden

O     gegebenenfalls Parkausweis beantragen

O     gegebenenfalls Krankenversicherung anmelden

O     gegebenenfalls Versicherungen abschließen

O     gegebenenfalls Hund anmelden


Diese Liste führt die wichtigsten Punkte auf, die bei einem grenzüberschreitenden Umzug auf Sie zukommen können.

Vor dem Umzug

O     Umzug organisieren (z.B. Termin festlegen, Umzugsunternehmen beauftragen, Umzugshelfer organisieren, Parkfläche reservieren)
Schweizer Staatsangehörige müssen einen entsprechenden Antrag auf Zollbefreiung für ihr Übersiedlungsgut stellen.

O     laufenden Mietvertrag fristgerecht kündigen, Rückzahlung der Mietkaution regeln und einen Termin für die Wohnungsübergabe vereinbaren (eventuell Übergabeprotokoll erstellen und alte Zählerstände festhalten)

O     bei der Stadt oder der Gemeinde den bisherigen Wohnsitz abmelden

O     Adressänderung und Umzugsdatum dem Finanzamt mitteilen

O     Kinder in der Kindertageseinrichtung/Schule abmelden

O     Umzug den zuständigen Stellen für Familienleistungen mitteilen

O     gegebenenfalls Krankenversicherung abmelden

O     gegebenenfalls Versicherungen kündigen (z.B. Hausratsversicherung)

O     bei Arbeitslosigkeit: Umzug der zuständigen Stelle mitteilen (Agentur für Arbeit, Pôle Emploi, regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV), kantonale Behörde)

O     als Rentner oder Rentnerin: Umzug der Rentenversicherung mitteilen
Achtung: Wenn Sie eine Rente beziehen, kann sich ein Umzug auf Ihre Rentenhöhe auswirken.

O     gegebenenfalls Ihr Konto auflösen

O     Gas, Strom, Wasser oder Fernwärme abmelden

O     Fahrzeug abmelden

O     Telefon, Fernseher beziehungsweise Kabelanschluss abmelden

O     gegebenenfalls Hund abmelden

O     Nachsendeauftrag für die Post beantragen

O     Abonnements kündigen oder Adressänderung mitteilen

Nach dem Umzug

O    Zählerstände in der neuen Wohnung ablesen (im Zuge der Wohnungsübernahme)

O    Übergabeprotokoll erstellen, in dem Sie aufgetretene Schäden am Umzugsgut festhalten

O    bei Ihrer neuen Wohngemeinde anmelden

O   gegebenenfalls bei der zuständigen Ausländerbehörde melden

O    bei Unternehmensgründung: Gewerbe anmelden beziehungsweise sich beim Finanzamt melden

O    Fahrzeug anmelden

O    Konto eröffnen

O    bei verschiedenen Versorgungsunternehmen anmelden (Gas, Strom, Fernwärme und Wasser)

O     Telefon, Fernsehen, Kabel anmelden

O     gegebenenfalls Parkausweis beantragen

O     gegebenenfalls Krankenversicherung anmelden

O     gegebenenfalls Versicherungen abschließen

O     gegebenenfalls Hund anmelden