Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Arbeitnehmer | Besondere Personengruppen | Jugendliche | Schulabschluss nachholen

Schulabschluss nachholen

Junge Menschen haben, nachdem Sie die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, die Möglichkeit auf einen Hauptschulabschluss oder vergleichbaren Schulabschluss vorbereitet zu werden. Diese Vorbereitung kann nur dann nicht erfolgen, wenn festgestellt wird, dass der Schulabschluss trotz der Vorbereitung nicht erreichbar ist.

Die Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss oder vergleichbaren Schulabschluss erfolgt im Rahmen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, die auch weitere Qualifizierungselemente enthält. Ziel ist es, die Teilnehmer neben der Vorbereitung auf den Schulabschluss in eine Ausbildung oder Arbeit einzugliedern. Die Regelförderdauer beträgt in diesen Fällen zwölf Monate.

Ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen, wird bei der Agentur für Arbeit vor Ort geklärt. Interessierte Jugendliche sollten deshalb vor Beginn einer Maßnahme Kontakt mit ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit aufnehmen.

Für Jugendliche, die bereits erste berufliche Erfahrungen gesammelt haben und auf freiwilliger Basis einen höheren Schulabschluss nachholen möchten, steht der zweite Bildungsweg offen.

Weitergehende Informationen zu Abendschulen und Kollegs finden Sie in der Lebenslage "Schule", Kapitel "Zweiter Bildungsweg".


Junge Menschen haben, nachdem Sie die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, die Möglichkeit auf einen Hauptschulabschluss oder vergleichbaren Schulabschluss vorbereitet zu werden. Diese Vorbereitung kann nur dann nicht erfolgen, wenn festgestellt wird, dass der Schulabschluss trotz der Vorbereitung nicht erreichbar ist.

Die Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss oder vergleichbaren Schulabschluss erfolgt im Rahmen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, die auch weitere Qualifizierungselemente enthält. Ziel ist es, die Teilnehmer neben der Vorbereitung auf den Schulabschluss in eine Ausbildung oder Arbeit einzugliedern. Die Regelförderdauer beträgt in diesen Fällen zwölf Monate.

Ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen, wird bei der Agentur für Arbeit vor Ort geklärt. Interessierte Jugendliche sollten deshalb vor Beginn einer Maßnahme Kontakt mit ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit aufnehmen.

Für Jugendliche, die bereits erste berufliche Erfahrungen gesammelt haben und auf freiwilliger Basis einen höheren Schulabschluss nachholen möchten, steht der zweite Bildungsweg offen.

Weitergehende Informationen zu Abendschulen und Kollegs finden Sie in der Lebenslage "Schule", Kapitel "Zweiter Bildungsweg".