Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Reisen | 3. Transport | 3.1. Autoreisen | 3.1.1. Planung der Fahrtroute

3.1.1. Planung der Fahrtroute

Besorgen Sie sich aktuelle Straßenkarten in ausreichendem Maßstab und planen Sie Ihre Fahrtroute sorgfältig. Um Staus auf Hauptreiserouten ausweichen zu können, sollten Sie mindestens eine Alternativroute planen. So können Sie spontan auf die Verkehrssituation reagieren und gegebenenfalls auf Nebenstraßen ausweichen (z.B. wenn eine Autobahn aufgrund eines Verkehrsunfalls für mehrere Stunden gesperrt wird).

Tipp: Nutzen Sie das Baustelleninformationssystem des Bundes und der Länder, um sich vorweg über mögliche Behinderungen auf Deutschlands Straßen zu informieren. Näheres lesen Sie in der Verfahrensbeschreibung.

Bei der Planung der Fahrtroute und beim Finden von Alternativrouten können Routenplaner hilfreich sein. Diese geben Ihnen auch einen Richtwert an, wie lange Sie für die gewählte Strecke in etwa benötigen werden. Links zu verschiedenen kostenlosen Routenplanern finden Sie im Kapitel "Weiterführende Informationen und Links".

Daneben bieten einige Automobilclubs auf deren Internetseiten eigene Routenplaner an oder erstellen als Service für Mitglieder Reiserouten auf Anfrage. Informieren Sie sich bei Ihrem Automobilclub, ob es ein derartiges Angebot gibt.

Moderne Navigationssysteme bieten umfangreiche Informationen für die Routenplanung und führen während der Fahrt gegebenenfalls auch über Alternativrouten (z.B. bei Staumeldungen) zum vorgegebenen Ziel. Um fehlerhafte Zieleingaben zu vermeiden, wird insbesonder für die Reise in unbekannte Regionen die vorbereitende Routenplanung mittels aktueller Straßenkarten empfohlen.

Zugeordnete Verfahren

Weitere Informationen finden Sie unter www.service-bw.de.