Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Verkehr und Verkehrswege | 2. Individualverkehr | 2.2. Radverkehr

2.2. Radverkehr

Das Land Baden-Württemberg hat in den vergangenen Jahren seine Bemühungen um den Radverkehr verstärkt. Insbesondere sollen Ziele wie die Verdopplung des Radverkehrsanteils und die Optimierung der Fahrradinfrastruktur erreicht sowie ein noch fahrradfreundlicheres Mobilitätsklima geschaffen werden. Ferner soll auch die Verkehrssicherheit der Radfahrer stetig verbessert werden.

Zur Erreichung dieser Ziele wurden in den Jahren 2006 bis 2008 durch den "Runden Tisch Radverkehr" (Akteure auf dem Gebiet des Fahrradverkehrs aus Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung) Handlungsempfehlungen erarbeitet. 2009 wurde das Landesbündnis ProRad geschaffen, das sich engagiert für den Radverkehr einsetzt und die Umsetzung der Handlungsempfehlungen begleitet. Ein Schwerpunkt liegt im Aufbau eines systematischen und integrierten Fahrradmanagements in Baden-Württemberg. Mehrere Bausteine sind bereits in Funktion. Der Fahrradmanager des Landes beim Umweltministerium sowie die Geschäftsstelle Umweltverbund bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH übernehmen operative Aufgaben bei der Förderung des Radverkehrs.

Ganz besonders wichtig ist auch der Netzwerkgedanke im Rahmen des Fahrradmanagements. Zusätzlich zum Landesbündnis ProRad erfolgte auf kommunaler Ebene im Mai 2010 die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW). Das Land unterstützt die AGFK-BW tatkräftig.

Über den reinen Radwegeausbau hinaus engagiert sich das Land Baden-Württemberg auch in anderen Bereichen der Radverkehrsförderung wie beispielsweise bei der Entwicklung eines Landesradverkehrsnetzes, der Förderung von Verkehrssicherheitsprogrammen und der Optimierung der Verknüpfung des Radverkehrs mit dem Öffentlichen Personennahverkehr.

Tipp: Landesspezifische Informationen rund um das Thema "Radverkehrsförderung" bietet Ihnen das Informationsportal zur Fahrradförderung des Landes Baden-Württemberg. Ein landesweiter Radroutenplaner steht ab dem Jahr 2011 im Internet zur Verfügung. Broschüren und Informationsmaterial zum Thema "Sicheres Radfahren" finden Sie im Onlineauftritt des Innenministeriums. Die Deutsche Verkehrswacht und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. bieten weiterführende Informationen zum Thema "Verkehrssicherheit".

Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen bei der Benutzung von Elektrofahrrädern und Pedelecs erhalten Sie im Kapitel "Fahrerlaubnis – Einstufung für Mofas und E-Bikes in der Lebenslage "Führerschein".

Tipp: Interessante Informationen für Radfahrer bieten die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und die Aktion "Mobil ohne Auto". Auf den Seiten des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) finden Sie einen Radroutenplaner für die Region Stuttgart sowie beliebte Themen-Radtouren. Ein Radroutenplaner für die Region Rhein-Neckar besteht ebenfalls. Bundesweite Informationen zum Radverkehr erhalten Sie auf dem Fahrradportal des Bundes.

Allgemeine Informationen rund um das Thema "Radtourismus in Baden-Württemberg" können Sie im Kapitel "Radreisen" der Lebenslage "Reisen" nachlesen.


Das Land Baden-Württemberg hat in den vergangenen Jahren seine Bemühungen um den Radverkehr verstärkt. Insbesondere sollen Ziele wie die Verdopplung des Radverkehrsanteils und die Optimierung der Fahrradinfrastruktur erreicht sowie ein noch fahrradfreundlicheres Mobilitätsklima geschaffen werden. Ferner soll auch die Verkehrssicherheit der Radfahrer stetig verbessert werden.

Zur Erreichung dieser Ziele wurden in den Jahren 2006 bis 2008 durch den "Runden Tisch Radverkehr" (Akteure auf dem Gebiet des Fahrradverkehrs aus Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung) Handlungsempfehlungen erarbeitet. 2009 wurde das Landesbündnis ProRad geschaffen, das sich engagiert für den Radverkehr einsetzt und die Umsetzung der Handlungsempfehlungen begleitet. Ein Schwerpunkt liegt im Aufbau eines systematischen und integrierten Fahrradmanagements in Baden-Württemberg. Mehrere Bausteine sind bereits in Funktion. Der Fahrradmanager des Landes beim Umweltministerium sowie die Geschäftsstelle Umweltverbund bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH übernehmen operative Aufgaben bei der Förderung des Radverkehrs.

Ganz besonders wichtig ist auch der Netzwerkgedanke im Rahmen des Fahrradmanagements. Zusätzlich zum Landesbündnis ProRad erfolgte auf kommunaler Ebene im Mai 2010 die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW). Das Land unterstützt die AGFK-BW tatkräftig.

Über den reinen Radwegeausbau hinaus engagiert sich das Land Baden-Württemberg auch in anderen Bereichen der Radverkehrsförderung wie beispielsweise bei der Entwicklung eines Landesradverkehrsnetzes, der Förderung von Verkehrssicherheitsprogrammen und der Optimierung der Verknüpfung des Radverkehrs mit dem Öffentlichen Personennahverkehr.

Tipp: Landesspezifische Informationen rund um das Thema "Radverkehrsförderung" bietet Ihnen das Informationsportal zur Fahrradförderung des Landes Baden-Württemberg. Ein landesweiter Radroutenplaner steht ab dem Jahr 2011 im Internet zur Verfügung. Broschüren und Informationsmaterial zum Thema "Sicheres Radfahren" finden Sie im Onlineauftritt des Innenministeriums. Die Deutsche Verkehrswacht und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. bieten weiterführende Informationen zum Thema "Verkehrssicherheit".

Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen bei der Benutzung von Elektrofahrrädern und Pedelecs erhalten Sie im Kapitel "Fahrerlaubnis – Einstufung für Mofas und E-Bikes in der Lebenslage "Führerschein".

Tipp: Interessante Informationen für Radfahrer bieten die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und die Aktion "Mobil ohne Auto". Auf den Seiten des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) finden Sie einen Radroutenplaner für die Region Stuttgart sowie beliebte Themen-Radtouren. Ein Radroutenplaner für die Region Rhein-Neckar besteht ebenfalls. Bundesweite Informationen zum Radverkehr erhalten Sie auf dem Fahrradportal des Bundes.

Allgemeine Informationen rund um das Thema "Radtourismus in Baden-Württemberg" können Sie im Kapitel "Radreisen" der Lebenslage "Reisen" nachlesen.