Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Verkehr und Verkehrswege | 3. ÖPNV und Schienenverkehr

3. ÖPNV und Schienenverkehr

3.1. Fahrplanauskünfte 3.2. Nahverkehrsplan 3.3. Schülerbeförderungskosten

Im Rahmen der Daseinsfürsorge ist das Land gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern dazu verpflichtet, Busse, Bahnen und sonstige Verkehrsmittel in ausreichendem Maß zur Verfügung zu stellen. Die Finanzierung des ÖPNV obliegt dem Bund, den Ländern sowie den kommunalen Gebietskörperschaften:

  • Der Bund weist den Bundesländern nach einem festgelegten Verteilungsschlüssel Beträge aus dem Mineralölsteueraufkommen zu, die gemäß dem Regionalisierungsgesetz und dem Entflechtungsgesetz für die Finanzierung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) und die Förderung des ÖPNV insgesamt zu nutzen sind.
  • Das Land Baden-Württemberg ergänzt diese Mittel mit Landesmitteln und stellt den Kreisen weitere Geldmittel zur Verfügung, um den öffentlichen Personennahverkehr (z.B. Busse oder Stadtbahnen) zu fördern.

Tipp: Wie die Zuschüsse verteilt werden, lesen Sie auf den Seiten des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur unter "Öffentlicher Personenverkehr". Das Bundesumweltministerium hat außerdem das Portal "kommunal mobil" ins Leben gerufen, auf dem Sie umfangreiche Informationen zum ÖPNV nachlesen können.

Baden-Württemberg hat die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) gegründet, die das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur bei der Förderung des ÖPNV berät und unterstützt. Diese hat unter anderem folgende Aufgaben:

  • Organisation der ÖPNV-Marketingkampagne "3-Löwen-Takt"
  • Erstellung landesweit gültiger Fahrpläne
  • Durchführung von Ausschreibungen im SPNV
  • Betrieb des landesweiten elektronischen Fahrplanauskunftssystems "efa-bw.de"

Busse und Bahnen im Land fahren unter dem Dach des "3-Löwen-Taktes". Der 3-Löwen-Takt steht für einen möglichst reibungslosen und aufeinander abgestimmten Verkehrsablauf im ÖPNV. Davon profitieren nicht nur Pendlerinnen und Pendler auf ihrem täglichen Weg von und zur Arbeit oder der Schüler- und Geschäftsverkehr, sondern auch all diejenigen, die entspannt in ihrer Freizeit unterwegs sein wollen. Im 3-Löwen-Takt können Sie sowohl zu Großveranstaltungen wie beispielsweise Fußballspielen oder Konzerten fahren, als auch Ausflüge in die Umgebung machen. Nutzen Sie dazu die Veranstaltungsdatenbank des 3-Löwen-Takts. Sie müssen lediglich den gewünschten Abfahrtsort eingeben.

Neben weiteren Freizeitaktivitäten können Sie sich auf den Seiten des 3-Löwen-Takts auch über die Organisation des ÖPNV – sowohl für Ihre Region als auch landesweit – informieren. In Baden-Württemberg gibt es 22 Verkehrs- und Tarifverbünde. Diese legen für die Region, für die sie zuständig sind, unter anderem die Preise für ein einheitliches Fahrscheinsortiment fest. Sie garantieren damit, dass alle Nahverkehrsmittel im Verbundgebiet mit einem einzigen Fahrschein benutzt werden können. Welche Tickets es in welchen Verkehrsverbünden gibt, finden Sie in deren Onlineauftritten. Zu den jeweiligen Homepages gelangen Sie durch Anklicken des entsprechenden Logos auf der Seite der Verkehrs- und Tarifverbünde des 3-Löwen-Takts.

Wenn Sie regelmäßig auf Strecken fahren, die über den Zuständigkeitsbereich eines Verbunds hinaus gehen, können für Sie gegebenenfalls folgende Arten von Fahrscheinen infrage kommen:

AboPlus

Das AboPlus der Deutschen Bahn gilt für ein Jahr in ganz Baden-Württemberg, unabhängig davon, ob Sie Busse oder Bahnen nutzen. Bei der Ausstellung der Jahreskarte können Ihre individuellen Wünsche berücksichtigt werden (z.B. kann die ICE-Nutzung für eine bestimmte Strecke eingeschlossen werden). AboPlus-Tickets erhalten Sie entweder persönlich im Abo-Center der Deutschen Bahn oder online. Weitere Informationen zum Ticket finden Sie im Faltblatt "AboPlus Baden-Württemberg".

Baden-Württemberg-Ticket

Mit dem Baden-Württemberg-Ticket können Sie werktags ab 9 Uhr morgens bis 3 Uhr des Folgetages, am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen schon ab 0 Uhr in ganz Baden-Württemberg unterwegs sein. Das Baden-Württemberg-Ticket für eine Person erhalten Sie auf im Internet für 21 Euro (23 Euro an allen DB Verkaufsstellen) und das Baden-Württemberg-Ticket Nacht für 17 Euro (19 Euro an allen DB Verkaufsstellen). Bis zu vier Mitfahrer zahlen jeweils nur vier Euro pro Person dazu. Das Baden-Württemberg-Ticket gibt es auch für die 1. Klasse (nur für eine Person). Vorteil für Eltern und Großeltern (ein oder zwei Erwachsene): Eigene Kinder oder Enkelkinder bis 14 Jahre fahren kostenlos mit.

Ausführliche Informationen zu den Tickets und den einzelnen Strecken finden Sie in den Broschüren des 3-Löwen-Takts und auf der Seite Baden-Württemberg-Ticket der Deutschen Bahn.

Metropolticket

Seit 1. Januar 2012 gibt es das neue Metropolticket. Die neun Verkehrsverbünde in der Metropolregion Stuttgart bieten ein gemeinsames Tagesticket an, das für beliebige Fahrten mit Bus und Bahn im gesamten Bereich der Verbünde genutzt werden kann. Das MetropolTagesTicket gilt von Montag bis Freitag ab 9 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen den ganzen Tag. Einzelpersonen bezahlen 18,50 Euro. Bis zu vier Personen können mitfahren und zahlen jeweils vier Euro zusätzlich. Weitere Informationen finden Sie im Portal "Metropolticket".

Zugeordnete Verfahren

Taxigenehmigung