Unterkunft im Enztal buchen

Themenübersicht | Arbeitnehmer | 6. Steuern und Sozialabgaben | Lohnsteuerkarte/Ersatzbescheinigung

Lohnsteuerkarte/Ersatzbescheinigung

Elektronische Lohnsteuerkarte erst 2013 Freibetrag und Hinzurechnungsbetrag Steuerklassen

Sind Sie Arbeitnehmer, wird die auf den Arbeitslohn zu zahlende Steuer durch Abzug vom Arbeitslohn erhoben (Lohnsteuer). Dabei berechnet Ihr Arbeitgeber aufgrund der Eintragungen auf Ihrer Lohnsteuerkarte 2010 beziehungsweise Ersatzbescheinigung 2011 (Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug 2011) die Lohnsteuer und führt sie unmittelbar an das Finanzamt ab. Zu den eingetragenen Besteuerungsmerkmalen gehören die Steuerklasse, die Zahl der Kinderfreibeträge und Ihre Religionszugehörigkeit.

Daneben wirken sich auf Ihren Antrag hin eingetragene Freibeträge oder Hinzurechnungsbeträge auf die Höhe der Lohnsteuer aus. Deshalb müssen Sie die Lohnsteuerkarte beziehungsweise die Ersatzbescheinigung Ihrem Arbeitgeber vorlegen. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder am Ende des Kalenderjahres erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber einen Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

Hinweis: Die Gemeinden haben den Arbeitnehmern letztmalig für das Kalenderjahr 2010 eine Lohnsteuerkarte ausgestellt. Diese gilt für das Übergangsjahr 2011 mit allen eingetragenen Merkmalen weiter (Steuerklasse, Religionszugehörigkeit, Kinderfreibeträge, Frei- und Hinzurechnungsbeträge gemäß § 39a Einkommensteuergesetz) und wird ab dem Jahr 2012 durch das Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) ersetzt. Weitere Informationen zum neuen elektronischen Verfahren und dem Weg dorthin erhalten Sie auch unter www.elster.de (Arbeitnehmer/Elektronische Lohnsteuerkarte).
Für sämtliche Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte 2010 mit Wirkung ab dem 1. Januar 2011 – ohne melderechtlichen Bezug – ist die Zuständigkeit von den Gemeinden auf die Finanzämter übergegangen (z.B. der Wechsel von Steuerklassen). Benötigen Sie eine "Lohnsteuerkarte" im Jahr 2011, weil Sie erstmals eine Beschäftigung aufnehmen (z.B. auch einen Nebenjob) oder Ihre Lohnsteuerkarte verloren haben, erhalten Sie auf förmlichen Antrag eine Ersatzbescheinigung für das Jahr 2011 bei Ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt.

Zugeordnete Verfahren

Kirchenzugehörigkeit und Kirchensteuer - Kirchenaustritt erklären
Ersatzbescheinigung
Lohnsteuer